paralax

Nutzerdaten sind der Treibstoff der Digitalisierung – Eigene Hörerpanels starten durch

Wenn Sie Spotify & Co um ihre Daten beneiden, dann sollten Sie sofort etwas unternehmen! Unser Brand Advocate Club System revolutioniert die klassische Radioforschung und bringt mehr Qualität in Programmentscheidungen.

Spotify, Amazon Music und iTunes wissen fast alles über ihre Nutzer. Radiosender verfügen ebenfalls über strategisch relevante Hörerinformationen, etwa welche Musikstile und welche Programmelemente die Hörer bevorzugen, welches Image ein Radiosender im Markt besitzt und wie er sich im Markt profilieren kann. Auch welche Musiktitel bei den Hörern besser ankommen als andere wird von Radiosendern aufwendig erforscht.

Doch welches Plakat-Motiv für die Major Promotion gewählt wird oder ob die Hörer als Preis lieber ein Konzertticket oder eine Einladung zu einem Station Event präferieren oder ob Hörer überhaupt Musik Specials im Radio erwarten, bei diesen Entscheidungen bleiben die Hörer meist noch außen vor.

Dabei haben die eigenen Fans doch ein sehr feines Gespür dafür, was sie von ihrem Radiosender erwarten können und was zu diesem passt. Die Fans sind auch diejenigen, die Veränderungen am schnellsten wahrnehmen und positiv wie negativ darauf reagieren. Im digitalen Zeitalter wünschen sich Menschen immer mehr, bei Angeboten mit entscheiden zu können.

Dies ist bei klassischer Marktforschung zwar möglich, allerdings nur mit einiger Zeitverzögerung. Gleichzeitig sinkt bei klassischen Befragungen die Teilnahme Bereitschaft immer mehr. Feldinstitute versuchen dem zu begegnen, indem sie die Methode wechseln, zum Beispiel von Telefoninterviews auf Online Befragungen. Doch wenn nur eine Minderheit der Bevölkerung, die sich in den großen online Panels tummeln, 100% aller Befragungen (vom Mobiltelefon über Hörfunk bis zur Waschmaschine) beantworten, funktioniert dies eine gewisse Zeit. Es kann jedoch keine langfristige Lösung sein.

Doch wie soll ein Radiosender noch zu validen Forschungsergebnissen kommen, wenn Umfragen in naher Zukunft kaum noch möglich bzw. bezahlbar sind und allgemeine online Panels nur ein kleine Gruppe der Bevölkerung abbilden?

Einige Kunden haben sich schon selbst eine Antwort auf diese wichtige Zukunftsfrage gegeben und sind bereits mit unserem bewährtem Brand Advocate Club System auf der Customer Journey unterwegs. Sie haben es sich mit Hilfe des Brand Advocate Club Systems zum Ziel gesetzt, noch direkter mit Ihren Hörern in Kontakt zu treten. Dazu sind sie bereits mitten im Auf- oder Ausbau ihrer eigenen Panels und befragen ihre Hörer regelmäßig zu allen wichtigen programmlichen Themen (Musiktitel/ Promotions/ Morningshow/ Kampagnen/ etc.).

Angesichts der unterhaltsamen Themen ist die Teilnahme Bereitschaft sehr gut. Selbst bei zwei noch jungen DAB Programm nehmen regelmäßig ausreichend Hörer bei Musikbefragungen teil (vergleichbar mit der Teilnehmerzahl bei Musik Call-outs). In neuen Nischen-Formaten wäre klassische Marktforschung faktisch weder durchführbar noch bezahlbar. Das eigene Hörer-Panel macht es jedoch möglich, sowohl für die DAB Programm als auch die anderen drei Stationen der Sendergruppe.

Bei Radiosendern, die noch keine Erfahrung mit einem professionellen Aufbau eines Hörer-Panels gemacht und bisher nur mit isolierten Softwareprogrammen gearbeitet haben und nicht mit dem Brand Advocate Club System, gibt es natürlich Vorbehalte. Sicher ist es nicht damit getan, sich eine Software zu kaufen und als Hobby-Marktforscher selbst Hand anzulegen.

Alle Schritte des Prozesses sollten von Profis gesteuert und begleitet werden, die sowohl Marktforschungs- als auch Radio Know-how mitbringen. Es geht um Professionalität, Qualitätsbewusstsein und die Beachtung der Datenschutzrichtlinien.

Wenn ein Radiosender sich eine Basislösung mit dem Brand Advocate Club geschaffen hat, gibt es schier unendliche Möglichkeiten, Detailwissen über seine Hörer aufzubauen bis hin zum . Mit einem noch stärkeren Fokus auf die Bedürfnisse der Hörer treffen die Radiomacher auf den Kern der Digitalisierung.

Doch es ist entscheidend, damit jetzt zu beginnen.

Auf dem Weg in die Digitalisierung werden wir in den nächsten 2-3 Jahren sicherlich keinen erfolgreichen Radiosender mehr finden, der neben vielen anderen hilfreichen Tools ohne eigenen Brand Advocate Club unterwegs ist, um seine Hörer noch viel besser kennen zulernen.

Brand Support begleitet auch Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft mit innovativen Produkten.

Interesse?  Christoph Pöschl, Senior Partner & CEO

Recent Posts

graphic

Kunden, die uns vertrauen..

paralax
logo-rtl-group
logo-nrj
logo-ard
logo-hitradio
logo-rock-radio
logo-gruene
logo-caritas-du
logo-t-mobile
logo-radio-expres
logo-radio-24